TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Exclusive: Interview mit Rosel Kanter  (Read 754 times)

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 697
Exclusive: Interview mit Rosel Kanter
« on: September 19, 2018, 10:33:28 PM »

Ein stadtbekannter Ohlstedter Schreihals, angeblich heißt er Christian J. Becker (alias Christian Joachim Becker), macht sich mit einem Fake vollends lächerlich:

https://twitter.com/h2oblog_/status/1042410502348046336

frosted: http://archive.is/F0lxM

[*quote*]
HomoeopathieWatchBlog‏ @h2oblog_
Twitter sperrt ersten Aktivisten der Anti-#Homöopathie-Aktion:

offenbar hat Kanter Rosel es strafrechtlich übertrieben mit seiner Hetze gegen Menschen, die Globuli befürworten

(Disclaimer: ich habe Kanter nicht gemeldet)


https://pbs.twimg.com/media/DndipbTX0AM9uum.jpg

6:50 AM - 19 Sep 2018
[*/quote*]



Wie gut, daß die reitenden Boten und glühenden Drähte Connections haben... Oh ja! Und was für Connections...  8)

In einer Seance von Elektronen in echten antiken Röhren gelang ihnen ein

Exlusiv-Interview mit Rosel Kanter

Elektron: Bist Du Rosel Kanter?

Rosel Kanter: Ja.

Elektron: Würdest Du uns ein Interview geben?

Rosel Kanter: Ja.

Elektron: Vielen Dank. Was hältst Du von diesem Tweet https://twitter.com/h2oblog_/status/1042410502348046336

Rosel Kanter: Nichts.

Elektron: Darf man fragen, warum?

Rosel Kanter: Weil das ein dummes Fake ist.

Mehr war auch nicht zu erwarten. Leute wie Becker sind völlig nebensächliche Statisten, die kurzfristig angeheuert werden, einen Wirbel veranstalten und dann wieder fallen gelassen werden. Ich lasse mir von solchen Schmierenkömödien doch nicht meine Pläne beeinflusssen.

Elektron: Darf man erfahren, was Deine Pläne waren?

Rosel Kanter: Ja.

Elektron: Würdest Du das bitte näher erläutern?

Rosel Kanter: Ziel war die Kontaktaufnahme mit dem französischen Widerstand.

Elektron: Das hört sich an wie im 2. Weltkrieg.

Rosel Kanter: Durchaus. Unter den Augen der Besatzer frei zu agieren und die Kontakte herzustellen war schon immer kompliziert.

Elektron: Hattest Du Erfolg?

Rosel Kanter: Ja.

Elektron: Wie sieht der Erfolg aus?

Rosel Kanter: Über meinen Anteil an den Aktionen werde ich natürlich nichts sagen. Wenn man mich fragt, war ich niemals da. Mich gibt es mich gar nicht. So ist der Plan.

Elektron: Wie meinst Du das?

Rosel Kanter: Die Antwort könnte Dich verunsichern.

Elektron: Ja, okay, Gut. Dann die Frage, was in Frankreich geschieht.

Rosel Kanter:  Wenn es wie bisher nach Plan läuft, wird Agnès Buzyn, la ministre des Solidarités et de la Santé, Homöopathie nach einer Untersuchung der Wirksamkeit Homöopathie streichen lassen wegen erwiesener Wirkungslosigkeit:

https://www.cnews.fr/france/2018-09-12/agnes-buzyn-nous-devons-combattre-la-pauvrete-autrement-794008

"Vous avez demandé une évaluation de l’homéopathie, jugée inefficace par certains médecins, Pourquoi ?

Je me suis rendue compte, en arrivant au ministère, que l’homéopathie n’avait jamais été évaluée et était remboursée à 30 %. Cela coûte 70 millions d'euros à l’assurance maladie.
J’ai donc demandé à la Haute autorité de Santé de l’évaluer, car quand on décide de faire prendre en charge un médicament par la solidarité nationale, il faut être sûr que ce soit efficace. Ses conclusions sont attendues en février."

Elektron: Danke. Der Google-Übersetzer macht daraus:

"You asked for an evaluation of homeopathy, considered ineffective by some doctors, Why?

I realized on arrival at the department that homeopathy had never been evaluated and was reimbursed at 30%. It costs 70 million euros to health insurance.
So I asked the High Health Authority to evaluate it, because when we decide to have a drug taken over by national solidarity, we must be sure that it is effective. Its conclusions are expected in February."

Elektron: Wie steht es mit dem Rücktritt von Christian Boiron? Hattest Du auch damit zu tun?

Rosel Kanter: Mit seinem Rücktritt hatte ich nichts zu tun. Auch das läuft nach Plan.

Elektron: Ja, danke. Und wie war die gesamte Aktion? Das Interview mit Agnès Buzyn liegt ja schon eine Woche zurück.

Rosel Kanter: Bis das in Deutschland ankommt, dauert es natürlich. Die Deutschen haben eine lächerlich lange Leitung.

Elektron: Und die Franzosen?

Rosel Kanter: Die haben den Widerstand organisiert!

Elektron: Den Widerstand in Frankreich. Was ist mit dem Widerstand in Deutschland?

Rosel Kanter: Das fragen wir uns auch.

Elektron: Würdest Du das bitte erläutern?

Rosel Kanter: Dem Widerstand in Deutschland sind die Globuli ausgegangen.

Elektron: Du willst damit sagen, die Antwort würde uns verunsichern?

Rosel Kanter:  Das sagte ich bereits.

Elektron: Und was machst Du jetzt? Hast Du neue Pläne?

Rosel Kanter:  Ich liebe es, wenn ein Plan gelingt. Wo sind meine Zigarren?

Elektron: Ah jal Okay. Ich verstehe. Dann danke ich für das Interview.
« Last Edit: September 19, 2018, 11:10:59 PM by Thymian »
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 305
Re: Exclusive: Interview mit Rosel Kanter
« Reply #1 on: October 01, 2018, 05:59:57 PM »

Aus wie üblich absolut zuverlässiger und bestunterrichteter Quelle bekam der Maschinenraum einen Hinweis, dem die Dominatrizes vom Dienst nachgegangen sind.

Bei Twitter guckt die bekannte Homöopathie-Renegatin Natalie Grams über den Rand ihrer Suppenschüssel:

https://twitter.com/NatalieGrams/status/1046805214685253632

[*quote*]
Natalie Grams @NatalieGrams

Natalie Grams Retweeted Jean-Jacques Fraslin - No #FakeMed

Ich übersetze etwas frei: Auch der Mangel an wissenschaftlicher Ausbildung von Journalisten, Redakteuren und Medien-Funktionären ist einer der Gründe für die Verbreitung von #Pseudomedizin wie #Homöopathie

Natalie Grams added,

https://twitter.com/Fraslin/status/1046477579912454152
[***quote***]
Jean-Jacques Fraslin - No #FakeMed @Fraslin

Le manque de formation scientifique des journalistes, des rédacteurs en chef et des responsables des médias est une des raisons de la prolifération des pseudosciences.
#pseudociencias #Homeopatia #FakeMed

https://www.eldiario.es/sociedad/pseudoterapias-homeopatia-periodismo-ciencia_0_819268921.html

[******quote******]
Salud
Las pseudoterapias encuentran huecos en los grandes medios de comunicación a pesar de las críticas
[...]
[******/quote******]
12:11 PM - 30 Sep 2018
[***/quote***]
9:53 AM - 1 Oct 2018
[*/quote*]


Das hat aber lange gedauert! Nach MONATEN endlich bequemt "man" sich, ins Ausland zu gucken.

Fraslin ist einer jener Kontakte des französischen Widerstands.

Interessant dabei: Fraslin guckt über den Rand seiner Suppenschüssel, nach Spanien. Insider wissen, daß einige der 124 Aufständischen in Frankreich aus Spanien stammen. Diese wenigen haben es endlich geschafft, den egoman Frankophonen begreiflich zu machen, daß es auch eine Welt außerhalb von Frankreich gibt. Wo die Franzosen kaum Englisch sprechen und nur ihre Ordinateurs haben, ist das ein wahres Weltwunder.

Grams guckt nach Frankreich, wo Fraslin nach Spanien guckt. Den Tag darf man sich im Kalender ankreuzen.


Mit den Sprachen haben sie es aber noch nicht so.


Natalie Grams:
"Auch der Mangel an wissenschaftlicher Ausbildung von Journalisten, Redakteuren und Medien-Funktionären ist einer der Gründe für die Verbreitung von #Pseudomedizin wie #Homöopathie"

Falsch.


Google-Translate:
"Der Mangel an wissenschaftlicher Ausbildung für Journalisten, Redakteure und Medien ist einer der Gründe für die Verbreitung von Pseudowissenschaften."

Falsch.


So ist es richtig:

"Der Mangel an wissenschaftlicher Ausbildung von Journalisten, Chefredakteuren und Verantwortlichen der Medien ist einer der Gründe für die Ausbreitung von Pseudowissenschaften.
#Pseudowissenschaften #Homöopathie #Medizinbetrug"


Journalisten, Chefredakteure, Verantwortliche der Medien ist eine Hierarchieleiter:

Verantwortliche der Medien
Chefredakteure
Journalisten

Sollte man wissen.


Der spanische Artikel von El Diario  übertragen von Google-Translate:

Google-Translate von
https://www.eldiario.es/sociedad/pseudoterapias-homeopatia-periodismo-ciencia_0_819268921.html

[*quote*]
MINUTE TO MINUTE On October 1, one year later

Health
Pseudotherapies find gaps in the mass media despite criticism

"There is an extraordinary amount of new pseudotherapies and all of them have to be opened to the media," says researcher Sergi Cortiñas

A study points to the lack of scientific training of editors and media managers as one of the reasons for the proliferation of pseudosciences

"There are health scams that have spread through national media and years later have ended up causing fatalities," warns the president of the AEPTP
Teguayco Pinto
09/29/2018 - 22: 08h

Pseudoscience sneaks into many media

Pseudoscience sneaks into many media EFE / Own development
more info

    Congresses like in which it was assured that cancer is cured alone are common in view of the passivity of administrations
    "It is necessary to stop the proliferation of pseudotherapies in the EU"
    Colleges of doctors, institutions and parties give wings to homeopathy despite being a pseudoterapia
    LABELS: pseudotherapies, homeopathy, journalism, science

Last Tuesday the journalist Carles Francino assured in his radio program that "homeopathy, acupuncture and osteopathy are absolutely serious things" and that not all alternative therapies are the same. The statement raised angry criticism in various sectors, to the point that the journalist himself ended up asking for public apologies: "I messed up, I was wrong, I sent a confusing message and I want to clarify it". Francino said he has no authority to make the statement he made and recalled that "the World Health Organization has long ruled the lack of scientific evidence, therapeutic benefits in homeopathic treatments" or that the Royal National Academy of Pharmacy has alerted of the "real risk that patients prefer those treatments to others that are supported by scientific evidence".

However, despite its rectification, the case of Francino is far from being an anecdote and, in fact, is another example of the lack of criteria of many media at the time of treating pseudotherapies. For years, journalists and communicators of all types of media have praised, promoted or justified the use of certain alternative therapies, regardless of whether these had proven effective or not.

According to the director of the Observatory of Scientific Communication, Sergi Cortiñas, told "eldiario.es," the news about little rigorous pseudosciences has remained more or less stable in recent years, but with an increasing tendency ", since" there is a extraordinary amount of new pseudotherapies and all of them have to be opened to the media. "

Cortiñas is one of the authors of a research published in 2015 that concluded that there is "a low commitment of the press analyzed with information about the efficacy / safety of homeopathy". The data provided in the study showed that four of the main national headers published an average of a monthly article about an alternative therapy and that, in half of the cases, the information endorsed the use of these therapies or was ambivalent.
Lack of editorial criteria in Spanish media

The examples are many, but only raise the most controversial controversy, such as the statement of Francino or El País column in which the writer Rosa Montero justified the consumption of homeopathy because it is "a cheap practice and certainly innocuous", He said. Two days later, Montero was justified through a Facebook comment, resorting to a possible conspiracy against homeopathy, "paid at least in part by allopathic laboratories and for commercial reasons."

Montero obviated in his response two fundamental data, the first, that the sale of homeopathic products is also an important business by which the French multinational Boiron, for example, invoices more than 600 million euros per year. The second, when resorting to a conspiracy, was pointing out other colleagues from El País, who have been working for years to offer rigorous information about pseudotherapies.

This is precisely one of the problems noted by Cortiñas, who says that "in the mainstream media there may be a very strict control in the science section, but that control is not as strict in the rest of the sections". According to this researcher, "journalists do not have the knowledge of science in all sections to be able to discern what is science from what is not, and pseudotherapies take advantage of this confusion."

In this sense, another more recent study, also prepared by Cortiñas along with other researchers and published in the Public Unders magazine
[*/quote*]


Da gab es wohl einen kleinen Krach im Hinterhaus der spanischen Medien? Das gibt es in Deutschland nicht. Hier werden die Kritiker der Esoterik sanft hinauskomplimentiert.

Aus wie üblich absolut zuverlässiger und bestunterrichteter Quelle bekam der Maschinenraum Hinweise, daß der Tagesspiegel Berlin und der hpd informiert wurden, wer hinter dem berüchtigten und höchst schwachsinnigen und verlogenen Text über Homöopathie steckt, der an der Charité  mehrere Jahre lang der Weltöffentlichkeit im allgemeinen und den Eltern krebskranker Kinder im besonderen eingetrichtert wurde.

Beim Tagesspiegel: keine Reaktion.

Beim hpd: noch immer keine Ergänzung/Korrektur zu diesem Artikel:

"Aus für Homöopathie-Werbung auf Charité-Seite – wer steckte dahinter?"
Von: Gita Neumann
18. Sep 2018
https://hpd.de/artikel/fuer-homoeopathie-bewerbung-charite-seite-steckte-dahinter-15962


Es geht gar nicht darum, im Ausland zu lesen. Es geht nicht einmal um Fremdsprachen. Es geht darum, *TATSACHEN* zur Kenntnis zu nehmen und professionell damit umzugehen. Das heißt für Journalisten: sie zu veröffentlichen anstatt sich tot zu stellen.

Nicht einmal auf DEUTSCH vorliegende Texte, direkt vor ihrer Nase, mundgerecht aufbereitet, auf dem Silbertablett überreicht, können diese Stümper in ihr Saurierderivatengehirn kriegen.

Der etablierte Journalismus ist ein Flaschenhals, habe ich gelesen. Hier kommt uns eine Grundeigenschaft des Internets zu Hilfe: Wenn es im Netz einen Fehler gibt, wird der umgangen. Der etablierte Journalismus ist so ein Fehler. Die Macht ist bei den Blogs. Und bei uns.


Hintergrundmaterial über den Monsterpfusch an der Charité in Berlin:

*  Die Affaire Georg Seifert an der Charité in Berlin
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=9874.msg23936#msg23936

*  Prof. Georg Seifert an der Charité in Berlin ist ein  Lügner
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10076.0

*  Die Beweise: Georg Seifert, Angelika Eggert, die Charité und lauter Versager...
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10112.0

*  Lügen des Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie nehmen überhand
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10083.0

*  BfArm tritt den Homöopathen in den Arsch
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10097.0


Wir haben noch mehr. Aber nur für Besitzer eines funktionsfähigen Gehirns...
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 697
Re: Exclusive: Interview mit Rosel Kanter
« Reply #2 on: October 06, 2018, 07:09:03 PM »

In dem sehr humoresken Interview sagte Rosel Kanter etwas sehr zutreffendes über Deutsche und ihre Leitung:

[*quote*]
Elektron: Ja, danke. Und wie war die gesamte Aktion? Das Interview mit Agnès Buzyn liegt ja schon eine Woche zurück.

Rosel Kanter: Bis das in Deutschland ankommt, dauert es natürlich. Die Deutschen haben eine lächerlich lange Leitung.
[*/quote*]


Das Interview war - Achtung! -  am 19. September. Erst in der 1. Oktoberwoche kommt, so langsam, etwas über den Widerstand in Frankreich:

https://twitter.com/UEndruscheit/status/1047469514315763712

[*quote*]
DZVhÄ @DZVhAe
Oct 2

DZVhÄ Retweeted Mesopinions

Petition: Homöopathische Ärzte in Frankreich engagieren sich für den Erhalt der homöopathischen Ausbildung an Hochschulen

DZVhÄ added,
Mesopinions @mesopinions_com
Les médecins homéopathes s’opposent à la suppression de l’enseignement universitaire de l’#homéopathie.
#santé
Signez la #pétition !

1 reply 6 retweets 9 likes


Udo Endruscheit @UEndruscheit
Replying to @DZVhAe

Frankreich: Ärzteinitiative #FakeMed engagiert sich gegen Pseudomedizin in Praxis, Forschung und Lehre und bekommt Zuspruch von der nationalen Ärztekammer und der Akademie der Wissenschaften!
http://www.fakemedecine.org  /
https://www.lemonde.fr/sciences/article/2018/05/21/homeopathie-le-verdict-negatif-de-la-science_5302408_1650684.html

5:52 AM - 3 Oct 2018
[*/quote*]


Dazu sag ich jetzt mal nix.  8)
« Last Edit: October 06, 2018, 07:10:46 PM by Thymian »
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 305
Re: Exclusive: Interview mit Rosel Kanter
« Reply #3 on: October 15, 2018, 08:48:41 PM »

Und wenn die Anthroposophen noch so lügen, die Wahrheit kommt doch ans Licht. Rosel Kanter sagt es:

https://twitter.com/KanterRosel/status/1039221173366738946

[*quote*]
Rosel_Kanter @KanterRosel

7. This evening contents of the old Charite site were made visible there:

"Prof. Georg Seifert an der Charité in Berlin ist ein Lügner"
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10076.0

The Berlin Senate is responsible for the goings-on at the Charite
and is really upset. I wonder what they will say now

11:36 AM - 10 Sep 2018
[*/quote*]
Logged
Pages: [1]